Unsere Schützlinge

Hier seht und erfahrt ihr einiges über unsere Schützlinge. Sie haben ihre Zuflucht bei uns gefunden und führen ein Leben ohne Schmerz und Qual.

Vielleicht ist ein kleiner Schatz dabei, für den ihr eine Patenschaft übernehmen wollt ?

Dickie " Garfield "

 

Alter: * ca 2008 / Kater

Dickie fast blind, mit Gehbehinderung. Nach nicht behandelten Brüchen der Vorderbeine wurde er ausgesetzt/zurück gelassen.

An einer Stelle - Gebüsch - wo er durch einen lieben Herrn mit Futter versorgt wurde, konnte Dickie "geschnappt" werden.

Nach Abgabe an -/ und Behandlung über den Verein Leben für Tiere kam Dickie dann zu uns.

Nach umfangreicher Zahnsanierung und Behandlung eines fiesen Schnupfens blüht er nun richtig auf.

** Update im Ärzte-Tagebuch **


Mausi +25.09.2018

 

Alter: * 2002 / Katze

Mausi ist eine 14 Jahre alte Dame mit einer Gehbehinderung.

Diese kommt von einem nicht behandelten Bruch eines Hinterbeins im Babyalter. Sie kommt damit aber super zurecht.

Mausis Frauchen kam urplötzlich ins Krankenhaus und niemand aus der Familie konnte - wollte- sich um sie kümmern. Nur die kleine Nichte - 9 Jahre - nahm sich ihrer an. Die Kleine fühlte sich der Situation aber nicht gewachsen und rief um Hilfe.

 

 

 

 

 

 


Franky ( Pirat )

 

Alter: * 2012 / Kater

Franky von der Straße gezeichnet. Ein süßer Kater, der anfänglich sehr schüchtern war aber immer zutraulicher wird.

Irgendwann mal muss Franky auch gut versorgt worden sein, denn er wurde vor Jahren schon mal operiert.

Davon zeugt eine Metallplatte die er in einem Hinterbein trägt.

Es muss lange her sein.

Denn eigentlich hätte die Platte wieder entfernt werden müssen.

Zu irgendeiner Zeit hat der süße Pirat auch ein Auge eingebüßt.

Mit dem Auge gibt es absolut keine Probleme, ob die Platte nun im Hinterbein verbleibt, nachdem es über so lange Zeit versäumt wurde muss noch einmal genauer untersucht werden.

Eventuell wird er sie für immer behalten.

Was ihm noch sehr zu schaffen macht ist sein Reizmagen . . . aber auch das bessert sich allmählich


Kelly

 

Alter: * 2004 / Katze

Kelly, in der ersten Woche eine ganz, ganz schüchterne und eine ganz, ganz traurige Geschichte.

Nach 14 Jahren sind Frauchen und Herrchen erkrankt. Zum einen an den Atemwegen und auch an Hauterkrankungen. Nach zig Untersuchungen und Umstellungen wurde ein schlimmer Verdacht geäußert. Allergie durch Kelly.

Nach langen Gesprächen und unter Tränen kam Kelly zu uns, vorerst quasi als "Gnadenhof Gast"um so zu sehen, wie es dann Frauchen und Herrchen gesundheitlich geht.  Wir stehen in regelmäßigem Kontakt und die Beschwerden klingen langsam ab.

Gesundheitlich für die beiden natürlich wirklich gut, aber für Kelly wird der Gastaufenthalt wahrscheinlich zum letzten Zuhause. Eine endgültige Entscheidung haben. . . konnten. . . wollten. . .  Frauchen und Herrchen aber noch nicht treffen.

** Update **

Frauchen und Herrchens Gesundheit hat sich sehr verbessert. Leider hat es doch an der "Kleinen" gelegen. Unter vielen Tränen von Frauchen und Herrchen, aber mit dem Wissen das wir sie wie unsere eigene behüten wird  sie nun endgültig bei uns ihr Zuhause haben. 

 

Freddy

 

Alter: * ca 2012 / Kater

Freddy hat sich als Freigänger seinen Schultermuskel fast komplett abgerissen mit Schädigung der Nervenbahnen. Nach unzähligen Behandlungen und einer OP kam Freddy mit einer Gehbehinderung zu uns, die ihn nun sein Leben lang begleiten wird.

Langsam aber sicher merkt man, dass er mit seiner kleinen Behinderung immer besser zurecht kommt und er sein Katerleben nun geniesst.

Er wird immer munterer und hat mit Dickie einen tollen Kumpel gefunden.

 


Filou

 

Alter: * 2008 / Kater

Filou, ein stattlicher Bursche, fast Klavierlack schwarz hat leider sein Zuhause wegen einer schweren Erkrankung seines Frauchens verloren.

Nachdem er eine Weile völlig allein in der Wohnung war,

( er wurde Gott sei Dank in der Not von jemandem gefüttert ) gab es für ihn keinen Platz mehr wo er hin konnte, weil sein Frauchen nicht mehr zurück gekommen ist.

Wir haben Filou Tierärztlich durchchecken lassen  und er ist für seine ca 10 Jahre ein fitter Bursche. Die Ergebnisse der Blutwerte stehen noch aus, aber nach der Untersuchung gibt es keinen Grund oder Anzeichen es könnte was nicht ok sein mit ihm.


Julchen

 

Alter: *2012 / Katze

Julchen, eigentlich eine stattliche Dame aber. . . wenn wir es mit dem Menschen vergleichen wohl eher ein Pflegegrad 3 Kätzchen. Julchen leidet unter Ataxie und HD. Trotz unzähliger Tierarztbesuche konnten Frauchen und Herrchen sie nicht länger versorgen. Besonders problematisch war auch die extreme Unsauberkeit ( Pippi ) in der Mietwohnung. Julchen hat sich in den paar Tagen ganz gut eingewöhnt. Beobachtet aufmerksam ihre neuen Samtpfotenfreunde, frisst mit gelegentlicher Unterstützung und ist bisher bei uns nicht mehr unsauber.

Sie wechselt mehrfach täglich ihre Plätze, zeigt aber extreme Bewegungs -/ Koordinerungsschwierigkeiten.

Wir hoffen das auch das noch etwas besser wird.

 


 

Mira

 

Alter: * 2016 / Katze

Im März kam die kleine Mira - die ursprünglich aus Rumänien stammt - aus dem Tierheim Burgdorf in ihre neue Familie.

Selbst für den "Knurrhahn" Kasimir war es Liebe auf den ersten Blick und es war rundum perfekt.

Bis zum Schiksalstag am 09.07.18

Nach einem Umzug innerhalb des Dorfes und trotz langer Eingewöhnungszeit wurde Mira an diesem Tag von einem Auto erfasst.

Sie erlitt dabei einen Schwanzabriss, der die Nerven der Blasen und Darmtätigkeit geschädigt hat. Es erfolgte eine 2 tägige Behandlung in der Tiermedizinischen Hochschule Hannover.

Trotz weiterer Behandlungen lautete die vorläufige Diagnose "irreparabel" Nervenschaden. Miras Blase musste täglich mehrfach manuell entleert werden und zur Darmentleerung bekam sie täglich einen Einlauf.

Der immens hohe Pflegebedarf war nachvollziehbar mit dem Familien -/ und Arbeitsleben nicht mehr zu gewährleisten.Nach einem langen Telefonat und einem Besuch vorab, kam die kleine Mira zu uns.Es war ein sehr emotionaler Tag.

Mittlerweile gibt es kleine - aber tolle -  Fortschritte, davon aber später mehr.

 

 

Charly

 

Alter: gute Frage :-)  / Kater

Charly kam als echter Streuner nach einer Kastrationsaktion von befreundeten Tierschützern zur Genesung  zu uns. Auch hier musste zusätzlich eine fiese Erkältung auskuriert werden und tierärztlich behandelt werden wegen gefressenen Plastikbändern im Magen.

Update: Charly wird immer zutraulicher. Hat keinen Drang nach draußen

- kein jaulen oder kratzen -

und mit Geduld könnte er sicherlich sogar ein sicheres Leben als Wohnungskater führen.

 

 


Lilly

 

Alter: * 2015  / Katze

Lilly ist eine kleine Schönheit, die es aber faustdick hinter den kleinen Ohren hat.

Anfangs noch etwas scheu und schüchtern, muss man ein wenig Obacht geben und sie ab und an ein klein wenig ausbremsen.

Die kleine Dame kann sehr dominant werden.

Für Lilly wurde aus höchster privater Not ein Platz gesucht. 

Die Abgabe an ein Tierheim scheiterte aus finanziellen Gründen. Um ihre Versorgung zu sichern kam sie dann in unsere Hände.

 

 

 

 


Paulchen

 

Alter: * 2005  / Kater

Paulchen, eine schwarze Schönheit und eine echte Schmusebacke.

Ganz versessen nach Streicheleinheiten und total verrückt nach Kaustangen.

Paulchens Besitzer mussten aus gesundheitlichen Gründen ihre Wohnung aufgeben. Da keine Katzen im Pflegeheim erlaubt sind, es keine Angehörigen gab wollten beide nicht, das er mit 6 und als "schwarzer Kater" ins Tierheim kommt. 

Paulchen und unser Franky sind mittlerweile richtig dicke Kumpel geworden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Gretchen

 

Kleines "Gretchen" oder auch " ein Hilferuf auf Umwegen "
Letzte Woche erreichte uns über FB die Nachricht einer Frau, daß Gretchens Familie in einem Post dringend Hilfe sucht.
Der Link war jedoch nicht mehr verfügbar, aber die Dame hat nach fleißigem suchen den Kontakt hergestellt.
Nach einem schriftlichem vorab Informationsaustausch und längerem Telefonat, stand fest, daß wir Gretchen und ihr...er Familie unsere Hilfe anbieten.
Mit dem Besuch am Samstag, der Besichtigung, dem kennenlernen vom Gnadenhof und auch von uns haben Frauchen und Herrchen uns das Vertrauen geschenkt für Gretchen zu sorgen.
Gretchen leidet - wie die kleine Mira die vor einiger Zeit zu uns kam - unter den Folgen eines Schwanzabrisses.
Die süße Kleine bedarf noch viel und intensiver Pflege, aber wir sind voller Hoffnung das sie mit der Zeit - wie die kleine Mira -
kleine aber stetige und tolle Fortschritte macht.
Aber davon werdet ihr zu einem späteren Zeitpunkt noch lesen.